zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Anfahrt auf Terschelling. Die Schnellfähre kommt uns entgegen.

Anreise mit der Fähre

Der Weg nach Terschelling führt auf jeden Fall über eine Fähre.

Diese startet in Harlingen auf dem niederländischen Festland. Es gibt sowohl Autofähren als auch Schnellfähren, die aber nur Fußgänger transportieren und maximal die Mitnahme von Fahrrädern gestatten.

Nahe der Fähranleger in Harlingen gibt es Langzeitparkplätze, wo man sein Auto für die Dauer des Aufenthaltes abstellen kann. Für das Gepäck kann man einen Transfer bis zur Unterkunft nutzen, der bei einigen Anbietern sogar kostenlos ist.

Ein Auto ist auf Terschelling nicht zwingend erforderlich. Wer nur einen Tag auf die Insel möchte, ist ohne Auto auf jeden Fall besser dran.

Während die Autofähren fast 2 Stunden unterwegs sind, benötigen die Schnellfähren nur rund 45 Minuten.

Der Grund für die lange Fahrzeit liegt in dem kurvigen Kurs, den die Schiffe nehmen müssen. Das Wasser zwischen Insel und Festland ist sehr flach. Die Schiffe müssen deswegen den natürlichen Vertiefungen (Priels) folgen.

Dadurch ist die Anreise allerdings auch recht spektakulär. Terschelling ist schon lange zu sehen, dennoch dauert es noch eine halbe Ewigkeit, bis man endlich nahe genug ist, um den Hafen direkt anzulaufen.

Mit etwas Glück sieht man dafür die eine oder andere Robbe auf einer der vielen Sandbänke oder auch mal direkt neben dem Schiff.

Wir waren mit der Autofähre "Friesland" unterwegs. Es gibt noch ein zweites, ähnliches Schiff "Midsland". Am interessantesten ist ohne Frage der Aufenthalt auf dem oberen Deck, auch wenn es aufgrund der Jahreszeit gerade etwas kühl und zugig dort war ;-).

Aber der Blick auf die See und die untergehende Sonne, die Inseln Vlieland und später Terschelling und schließlich auch wirklich eine Robbe direkt neben der Fähre, das war das Frieren schon wert.

Wer die Kälte nicht auf sich nehmen möchte, für den ist im Innern des Schiffes natürlich ebenfalls gesorgt. Je nach Tageszeit bekommt man hier eine passende Mahlzeit. Wenn das Schiff voll belegt ist, sind die Plätze allerdings mitunter knapp.

Info & Kontakt

Mehr Informationen zu den Fähren nach Terschelling sowie Fahrpläne und Onlinebuchung gibt es auf den Seiten der Reederei Doeksen.

  • Stand des Berichtes: Dezember 2007
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark