zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Am Place du Tertre

Place du Tertre

Der Place du Tertre ist, neben Sacre Coeur, sicher eine der Hauptattraktionen in Montmartre. Auf dem kleinen Platz mitten im Viertel tummeln sich hunderte Maler und Grafiker. Und man sagt, die Warteliste für eine Konzession sei sehr lang.

Der ganze Platz ist gefüllt mit malenden Künstlern, deren ausgestellten Bildern und herum wuselnden Touristen.

Wir waren über den Jahreswechsel dort und es war schon ziemlich voll. Wir hatten jedoch noch genug Zeit und Raum, die Werke der Künstler zu bewundern und auch den ein oder anderen Schnappschuss von ihnen zu machen.

Ich möchte mir diesen Platz in der Hauptsaison dann doch lieber besser nicht vorstellen müssen.

Was sehr angenehm zum üblichen Tourismus ist: Man kann die Maler und ihre Werke fotografieren, ohne dass gleich einer auf einen zuspringt um ins Verkaufsgespräch zu kommen. Nein, man kann sich alles in aller Ruhe anschauen und genießen.

Natürlich hat auch keiner der Künstler etwas dagegen, wenn man ihm eines seiner Werke abkauft. Das nötige Kleingeld sollte man aber dabei haben ;-).

Oder man lässt sich selbst mal eben porträtieren. Sicherlich ein etwas außergewöhnliches Souvenir von Paris.

So viele Künstler wie es dort gibt, so breit ist auch die Vielfalt der Kunstwerke, die uns über den Weg läuft. Nicht immer frei von Kitsch, finden sich doch sehr interessante Werke.

Für uns besonders imponierend: Man kann Bilder in verschiedenen Entstehungsstufen bewundern. Kaum vorstellbar, dass aus einer Leinwand mit Strichen einmal ein richtig buntes Bild werden soll.

Wir wollen nicht vergessen: Natürlich handelt es sich hier hauptsächlich um ein Touristenspektakel, es hat nichts zu tun mit der Künstlerkolonie, die Montmartre einst war. Schön anzuschauen ist es allemal und einen Besuch wert sowieso.

  • Stand des Berichtes: Januar 2004
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark