zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser aktuelles Projekt: Ein Film über Dänemark

Frühgeschichtemuseum in Tautavel

Tautavel

Auch hier Nichts von Katharern. Eher wurde dies die Reise zurück zu unseren Ursprüngen. So könnte man den Abstecher nach Tautavel treffender nennen. Denn dort gibt es an historischer Stelle ein hochinteressantes Museum. Wieso historisch?

Nun, es war unweit von hier, in der Höhle Caune de l'Arago, in der 1971 der bis dahin älteste europäische Menschenschädel gefunden wurde. Der ist immerhin 455000 Jahre alt. Untersuchungen ergaben, dass die ersten menschlichen Besiedlungen in diesem Gebiet bereits 700000 Jahre vor unserer Zeitrechnung stattfanden.

Im Museum sind verschiedenste Epochen der Besiedlung dargestellt. Teilweise in Vitrinen, aber auch in lebensgroßen Dioramen wird die Vergangenheit lebendig.

Im Zentrum der Ausstellung steht eine Nachbildung der Höhle. Die Abschnitte ihrer Besiedlung und geologische Veränderungen werden in einer Art Multivisionsschau ebenso dargestellt wie Szenen aus ihrer Geschichte.

Wir erfahren, dass einst riesige Wildherden das Gebiet bevölkerten. Die Jäger machten reiche Beute. Zum Teil so viel, dass sie nicht in der Lage waren, das Fleisch zu verbrauchen, sodass es in der Höhle verdarb.

Oder wir erleben die letzten Stunden eines Bären, der in der Höhle starb und dessen Knochen man später gefunden hat.

In jedem Fall ein lohnender Ausflug. Ihr solltet euch bei Gelegenheit selbst ein Bild machen.

  • Stand des Berichtes: September 2001
Teilen |

Neu: Unser aktuelles Projekt: Ein Film über Dänemark