zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser aktuelles Projekt: Ein Film über Dänemark

Coullioure am Fuße der Pyrenäen ist die Perle der Côte Vermeille.

Fort Miradoux

Nachdem wir die Besichtigung des Aquariums abgeschlossen hatten, überlegten wir, ob wir nach Perpignan oder weiter nach Süden fahren sollten. Ein Foto von Collioure im Reiseführer ließ uns lieber dort hinfahren.

Eine gute Wahl, denn Collioure liegt an der Côte Vermeille, einem felsenreichen, unverbauten Küstenabschnitt, der sich bis zur spanischen Küste hinstreckt. Hier berühren die Pyrenäen das Mittelmeer, was zu einer ganz eigenartigen Atmosphäre beiträgt.

Nähert man sich Collioure von Norden her, so erreicht man zunächst das Fort Miradoux. Leider gibt es kaum Quellen dazu, sodass wir nicht genau wissen, wann es entstanden ist und welchem Zweck es einst diente.

Wir finden aber, neben den offenbar historischen Ruinen, auch Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg.

Beeindruckend ist der Blick über die Küste und Collioure hinauf zu den Pyrenäen. Hier ist auch das Panoramafoto entstanden, das oben auf dieser Seite zu sehen ist.

  • Stand des Berichtes: September 2001
Teilen |

Neu: Unser aktuelles Projekt: Ein Film über Dänemark