zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?

Ermitage de St-Antoine in den Gorges de Galamus

Gorges de Galamus

Wir beenden unsere heutige Tour mit einer Fahrt durch eine atemberaubende, enge Schlucht, die Gorges de Galamus.

Die Strasse ist so schmal, dass es nur eine Spur gibt. Zudem ist sie stets nur sehr kurz einsehbar, weswegen höchste Vorsicht angebracht ist.

Wir fahren die Strecke von Nord nach Süd. Eingangs der Schlucht sieht man neben sich noch Wasser fließen, je weiter man vorankommt, desto tiefer geht es ab. Gleichzeitig werden die Felsen ringsum immer höher. Durch diesen krassen Gegensatz erscheint die Landschaft besonders wild und dramatisch.

Ausgangs der Schlucht gibt es einen kleinen Parkplatz, von dem aus man auf das Felsgewirr zurückblicken kann. Von hier aus erreicht man auch die kleine Einsiedelei "Ermitage de St-Antoine" aus dem 15. Jahrhundert, die im Bild oben zu sehen ist.

Unser Bedarf an Erlebnissen ist für heute allerdings gedeckt. Deswegen fahren wir im Anschluss zurück nach Gruissan.

  • Stand des Berichtes: September 2001
Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?