zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?

Frokost ist echt Dänisch und wird vor allem in den vielen Kros serviert.

Rød grød med fløde (Rote Grütze mit Sahne)

O.k., das kennt man in Deutschland auch. Der Reiz an dieser Speise ist auch weniger die Grütze selbst als vielmehr die beinahe unmögliche Aussprache.

Die vielen "d" werden nämlich allesamt nicht als "d" sondern als eine Art "Knödellaut" gesprochen. So ein Zwischending von englischem "th" und "l", ist aber keines von beiden!

Was wird gebraucht?
  • Verschiedene Früchte (Original: Kirschen, es gehen aber auch Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, rote und/oder schwarze Johannisbeeren, div. Waldbeeren (Boyssenbeeren)) entweder frisch oder tiefgefroren. Die Menge ist abhängig davon, für wie viel Personen und für wie viel Appetit.
  • Zucker, Wasser
  • Stärkemehl (z.B. Mondamin)
  • Vanillesoße / Sahne
Wie wird es gemacht?

Sowohl die frischen als auch die gefrorenen Beeren in einen Topf geben, etwas Zucker dazu, etwas Wasser ( 2-3 Eßlöffel, damit die Beeren nicht ansetzen) erhitzen und zum Kochen bringen. Derweil etwas Mondamin (Stärkemehl) in etwas Wasser auflösen, dann zu den gekochten Früchten geben. Nochmals kurz aufkochen lassen, die Masse sollte eingedickt sein, vom Feuer nehmen und erkalten lassen.

Falls es mit dem Erkalten etwas schneller gehen muß, kann das Ganze auch in den Tiefkühler gestellt werden.

Kalt servieren.

Dazu eine Soße entweder aus Vanillemilch reichen, oder aber eine Vanillesoße dazu machen.

In Dänemark gibt es eine extra dafür geeignete, schon fertige Vanillemilch/soße, bei uns hier leider nicht. Die Soße sollte nicht so flüssig sein, sondern ebenfalls ein bißchen dickflüssig.

So, dann wünschen wir guten Apetitt. Und an den Gesichtern seht ihr genau, wie schon alleine die Ansicht dieser leckeren Speise entzücken kann :-)

Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?