zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

  • Leuchttürme auf Langeland
  • Karte

Hov Fyr ist einer der Leuchttürme an Langelands Küsten.

Leuchttürme auf Langeland

Langeland liegt am Langelandsbælt, einem der wichtigsten Schifffahrtsrouten durch die Ostsee. Es ist kein Zufall, dass man hier praktisch immer große Schiffe sieht.

Klar, dass eine solch wichtige Route gut gesichert werden muss, weswegen besonders an der Ostseite der Insel viele Leuchttürme vorhanden sind.

Wir wollen euch auf dieser Seite ein paar davon vorstellen.

Leuchtfeuer auf Frankeklint

Dieses kleine Leuchtfeuer ist nicht so leicht als solches zu erkennen. Von weitem ähnelt es eher einem alten Sommerhaus.

Das Licht scheint durch einen runden "Ausbau" auf der Seeseite. In der Quelle ist ein Bild dazu zu finden.

Das Leuchtfeuer befindet sich direkt auf der höchsten Klippe an der Nordspitze von Langeland. Unser Bild ist vom Strand aus gemacht.

Quellen / Informationen

Leuchtturm Hov Fyr

Hov Fyr (in einigen Quellen auch als Hou Fyr bezeichnet) liegt an der Nordostseite der Insel, unweit der Nordspitze.

Man kann von hier aus auch die Storebæltbrücke sehen.

Der Turm wurde 1892 erbaut und hat eine Höhe von 12 Metern. Von Anfang an war er als "Winkelfeuer" ausgeführt mit einem mechanischen "Spiel" ausgestattet, um die Blinkraten zu realisieren.

1907 wechselte die Energiequelle auf Petroleum und seit 1947 ist er elektrifiziert und leuchtet mit einer 250 Watt Glühlampe.

Quellen / Informationen

Leuchtturm Lohals Fyr

Der Leuchtturm von Lohals steht direkt am Hafen und prägt dessen Bild wesentlich mit.

Er ist einer der wenigen Leuchttürme an der Westseite von Langeland. Er war ursprünglich als Hafenfeuer angelegt und wurde erst später zu einem größeren Feuer umgebaut.

Er wurde 1880 als 6 Meter hoher Rundturm errichtet und 1933 zu einem 9 Meter hohen Vierkantturm umgebaut. In der Quelle ist auch ein Bild der früheren Bauform zu finden.

Quellen / Informationen

Leuchtturm Botofte Fyr

Dieser Leuchtturm wird auch als Tranekær Fyr bezeichnet, weil er nur wenige Kilometer von Tranekær entfernt liegt. Auch er befindet sich an der viel befahrenen Ostseite von Langeland.

Der Turm wurde 1897 als 9 Meter hoher Turm errichtet. Er löste ein Licht ab, das mit Hilfe einer Aufzugskonstruktion auf einen 4 Meter hohen Pfahl gehoben werden konnte.

Seit Dezember 1977 ist er nicht mehr in Betrieb, wurde an einen privaten Eigentümer verkauft und dient heute als Luxusimmobilie.

Quellen / Informationen

Leuchtturm Keldsnor Fyr

Der Leuchtturm von Keldsnor befindet sich im Südosten von Langeland, ca. 4,5 Km von Bagenkop entfernt.

Er ersetzte 1905 ein Leuchtfeuer auf einem Eisenstativ an gleicher Stelle und hat eine Höhe von 34 Metern.

Bemerkenswert zu diesem Leuchtturm ist noch, dass er 2006 an einen privaten Eigentümer für 6 Millionen Dänische Kronen (ca. 820.000 €) verkauft wurde, der die Immobilie als Ferienobjekt nutzen möchte. Der Leuchtturm ist weiter in Betrieb und wird vom Staat unterhalten.

Das behaupten jedenfalls die angeführten Quellen.

Quellen / Informationen

  • Stand des Berichtes: August 2009
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark