zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Fischerboote an der Mole von Løkken

Molenangeln an der Nordsee

Angeln an einer Mole kann etwas sehr Spannendes sein. Zum Einen kommt man den Fischen deutlich näher, man muss nicht so weit auswerfen wie beispielsweise beim Brandungsangeln.

Andererseits muss man auch nicht lange vorher eine teure Kutterausfahrt buchen. Mann kann die Entscheidung zu angeln einfach je nach Wetterlage treffen.

Und wenn die Fische mal nicht beißen: Ein Blick zurück auf die Küste oder über See offeriert spannende Eindrücke. Vielleicht kommt auch einmal ein Robbe vorbei oder ein Schweinswal.

Leider gibt es allerdings an der Dänischen Nordseeküste nicht sehr viele beangelbare Molen. Das liegt in erster Linie am Sand, weswegen in der Regel auch keine Häfen gebaut werden. Es gibt da nur wenige Ausnahmen (Hanstholm, Hirtshals). Selbst die Fischer ziehen ihre Kutter an den Strand.

Insgesamt lohnen sich folgende Molen für einen Versuch:

  • Nørre Vorupør (haben wir noch nicht selbst versucht)
  • Løkken
  • Hirtshals (haben wir noch nicht selbst versucht)

Wir haben auch über die alte Mole in Hanstholm berichtet. Diese Mole ist allerdings nicht mehr zugänglich. Den Bericht darüber haben wir dennoch stehen lassen.

  • Stand des Berichtes: Juli 2013
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark