zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Idylle gleich neben der Straße.

Corniche Bretonne

Die Küstenstraße, die Perros Guirec mit Trébeurden verbindet, wird auch Corniche Bretonne genannt. Sie ist unserer Meinung nach eine der schönsten in der Bretagne überhaupt. Und das obwohl sie mindestens so stark befahren ist, wie sie schön ist.

Immer wieder genießt man malerische Ausblicke über die Küste und das Land, sieht riesige Felsbrocken wie von "Riesenhand" verstreut auf dem Strand, kleine Inseln, die sich im Wasser spiegeln oder aber Tang und Muscheln, die den Meresboden bei Ebbe bedecken.

Es lohnt sich, zu verweilen. Nicht überall wird man gleich von Touristen überrannt, es gibt auch stille Flecken, die leeren Felsen, das alte Holzboot, das vergessen vor sich hin gammelt, den von Wattwürmern durchlöcherten weichen Boden oder auch die junge Möwe, die sich von uns nicht von ihrem Platz auf den Felsen vertreiben lässt.

Also: Unbedingt Augen offen halten und ruhig mal stehen bleiben.
  • Stand des Berichtes: August 2007
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark