zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?

Saint Malo

Auf einem Klo in Saint Malo

St. Malo ist eine wunderschöne und fazinierende Stadt. Aber das habt ihr ja in unserem Bericht schon lesen können.

Wenn frau so unterwegs ist, dann kommt irgendwann mal der Augenblick, frau muss mal. Tja, und was erlebt frau da so unterwegs auf öffentlichen Toiletten ?? Nicht immer vom Feinsten kann ich euch sagen.

Also, nach einer Toilette gesucht, ein Schild gefunden und hinein. Und gleich wieder raus. Warum ?? So dreckig ?? Nein, im Gegenteil. Ich dachte, ich hätte mich verlaufen, das konnte doch nie eine öffentliche Toilette sein, war es aber. Ich bin nur deswegen wieder raus, weil ich das unbedingt fotografieren musste.

Wieder rein, Foto gemacht - rechts das erste von oben - die Männer mögen mir verzeihen, aber diese Stellung musste einfach sein :-)

Ihr müsst euch das Klo so vorstellen, eine riesiger Raum, ja fast schon eine Halle, mit Eingangsbereich und es teilt sich dann diskret nach rechts für femmes und links für hommes. Sehr sauber, sehr ansprechend, was ja nun für eine Toilette nicht unbedingt Standard ist. (Rechts das zweite Foto von oben)

Ja, und dann habe ich doch auch noch diese entzückende Toilettenfrau entdeckt, sie dann gefragt, ob ich von ihr auch ein Foto machen dürfte. Sie gleich begeistert, schnappte dann noch kurzentschlossen ihren kleinen Hund, der sollte dann auch unbedingt auf das Foto :-) , tja, und ist sie nicht entzückend ?? Irgendwie wurde ich dann den Gedanken nicht los, war ich wirklich auf einer öffentlichen Toilette ? Na gut, ich war !! :-) ( Rechts das dritte Foto von oben)

Die nette Toilettenfrau dachte wohl, ich würde gleich eine ganze Repartage über sie und ihr "traumhaftes" Klo machen, denn sie zeigte mir dann gleich noch den Vorratsraum, erklärte mir, dass der sich sozusagen in der Stadtmauer befindet und ich sollte vorsichtig sein beim Hineingehen, denn der Eingang war dann sogar für mich etwas kleinere Person :-)) noch zu niedrig. ( Rechts das vorletzte Foto )

Vor lauter Staunen hätte ich dann doch noch fast vergessen, weswegen ich eigentlich hier war. Gut, das habe ich dann auch noch getan:-)).

Und beim Rausgehen entdecke ich doch glatt noch das schöne und ausdrucksstarke Schild. Es hing etwas höher über dem Eingang und ich hatte es am Anfang gar nicht gesehen. (Rechts letztes Foto)

Fazit: Wenn ihr mal müsst, dann verkneift es euch und geht erst in St. Malo aufs Örtchen, denn dabei könnt ihr noch was erleben :-))
  • Stand des Berichtes: Juli 2002
Teilen |

Neu: Was wid aus Rubjerg Knude?