zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Surfschule auf Glénan

Lithotamne

Jaja, ich weiß, jetzt habe ich diesen Ausdruck Lithotamne schon so oft verwendet, aber was ist das denn nun eigentlich?

Ich gebe offen zu, dass ich von Moniques Erklärungen nicht alles verstanden habe, trotz "Privatstunde" :-) Dafür danke an dieser Stelle.

Mittlerweile weiß ich aber, dass es sich dabei um die Reste einer Rotalge (Maerl) handelt. Diese ist zu Lebzeiten violett. Nach ihrem Tode bleiben weiße Bestandteile aus Kalk erhalten. Diese bilden dann ein Sediment, das sogenannte Lithotamne, das in unterschiedlicher Körnung vorkommen kann.

Von kleinen "Steinchen" bis hin zu großen Brocken, wie sie Monique auf dem Bild oben in der Hand hält.

  • Stand des Berichtes: Juli 2002
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark