zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Schiefergedeckte Häuser in Le Faou

Le Faou - Schönstes Dorf Frankreichs

Dieses kleine, wunderschöne Dörfchen liegt vor der Halbinsel Crozon und ist in den erlauchten Kreis der „schönsten Dörfer Frankreichs“ aufgenommen worden.

Wie schon im vergangenen Jahr Collioure habe wir auch Le Faou nur durch Zufall entdeckt. Nämlich auf der Rückfahrt von einem anderen Ausflugsziel und haben uns dann aber gesagt, dass wir da unbedingt noch mal hin müssen.

Wenn man in dieses kleine Dörfchen reinkommt, zu Fuß versteht sich, unser Auto haben wir auf einem extra dafür angelegten Parkplatz abgestellt :-), meint man, man wäre ins Mittelalter zurückversetzt. Fehlen nur die Pferde, die durch die Strasse traben.

Die sogenannte Hauptstraße besteht aus aneinander gereihten Häusern, deren Dächer und Fassaden mit Schiefer gedeckt sind. Vielleicht liegt es daran, dass eines schiefer ist als das andere ;-). Aber allemal wunderschön und beeindruckend.

Auch dieses Dorf lebt vom Tourismus, aber es wurden zum Glück keine so gravierende Fehler mit Ausbau von z.B. pompösen Dorfplätzen gemacht, sondern man kann sich, nach einem ausgiebigem Bummel durch die Strassen, gemütlich in ein kleines Straßenbistro setzen und etwas verschnaufen.

Neben der einmaligen Architektur liegt Le Faou auch landschaftlich sehr schön. Direkt an den Ufern der Faou, deren maritimer, also breiter und von Ebbe und Flut beeinflusster, Teil hier beginnt. Aufgrund seiner tollen Lage eignet sich Le Faou auch hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge auf die wunderschöne Halbinsel Crozon.

Fazit: Unbedingt anschauen, denn sonst hat man hinterher das Gefühl, was versäumt zu haben.

  • Stand des Berichtes: DatumBericht
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark