zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Rosa Granitküste bei Tregastel.

Aquarium in Trégastel

Aquarien haben auf uns eine magische Anziehungskraft, zumindest auf eine Hälfte von uns :-).

Das Aquarium in Trégastel hat eine Besonderheit. Es befindet sich nämlich in Höhlen im Rosa Granit. Keine aufwändigen Bauten, die die Landschaft verschandeln, völlig unscheinbar.

Und: Auch Ronja darf hier mit rein.

Das Aquarium kann sich zwar nicht ganz mit den großen Brüdern in Brest oder dem Nausicaa in Boulogne-sur-mer messen. Die Becken sind durchweg relativ klein. Große freizügige Panoramabecken, wie sie in modernen Aquarien üblich sind, sucht man hier vergeblich.

Sicherlich ist das auch den eingeschränkten Platzverhältnissen geschuldet.

Thematisch orientiert es sich natürlich an den Lebewesen der bretonischen Küste. So findet man hier Muscheln, Langusten Meeraale und ähnliche Tiere. Aber auch ein Streichelbecken fehlt nicht.

Besonders bemerkenswert ist ein ca. 30 m² großes Modell der Côte Granit Rose. Hier werden die Auswirkungen von Ebbe und Flut parallel zum Rhythmus der Natur nachgebildet. Besonders die Detailtreue der Darstellung ist für uns verblüffend. Jedes Inselchen ist an seinen Steinen zu erkennen. Sicherlich nicht für uns, weil ein bißchen besser muss man sich dazu schon auskennen :-).

Nach Beendigung des Rundgangs lohnt der "Aufstieg" zum "Père Éternel" (Ewiger Vater). Von hier hat man einen wunderbaren Blick auf Trégastel und die Rosa Granitfelsen.

Im August 2007 waren wir erneut an der Rosa Granitküste. Mehr darüber in unserem neuen Bericht.

  • Stand des Berichtes: Juli 2002
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark